Forum Vernetzte Sicherheit

In-depth considerations on synergistic security

Neue Medienservices für Redaktionen und Institute

Das „Forum Vernetzte Sicherheit“ (FVS) und das „The Defence Horizon Journal“ (TDHJ) bieten gemeinsam neue Informationsservices für Sicherheitsthemen an. Medien und Agenturen sollen leichter Zugang zu Expertenwissen erhalten. Fachleute und Institute werden unterstützt bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit.

Krisen und Kriege werden komplexer und reichen immer näher an uns heran. Sicherheit ist eines der Top-Themen für die Bevölkerung. Die öffentliche Debatte greift jedoch nur wenige Aspekte auf. Der Rest verschwindet in Fachzirkeln und wird nur unter Sicherheitsexperten diskutiert. Das wollen das TDHJ und FVS nun ändern und Medien und Experten näher zusammenbringen.

Sicherheitsthemen sind hochinteressant und berühren auch die Alltagssorgen der Menschen. Tatsächlich ist viel Wissen vorhanden und vielfältige Lösungen liegen parat. Doch die meisten Fachleute sind in Sicherheitskreisen zwar hoch anerkannt, in der allgemeinen Öffentlichkeit jedoch oft unbekannt. „Themen und Menschen – das wollen wir sichtbarer machen“, sagt Matthias Wasinger. Er ist Chefredakteur von „The Defence Horizon Journal“ und aktuell als Defence Analyst bei der NATO in Brüssel tätig. „Für Medien und Agenturen bieten wir an, passende Experten zu lokalisieren. Dafür greifen wir auf unser breites Netzwerk zurück.“

Auch Instituten und eigenständigen Fachleuten bieten TDHJ und FVS ihre Unterstützung bei der Veröffentlichung an. Thomas Franke, Geschäftsführer des „Forums Vernetzte Sicherheit“, weiß: „Es geht nicht nur darum, eine Analyse für die Zeitung zu kürzen oder darauf zu warten, als Interviewpartner angefragt zu werden. Die jeweiligen Themen müssen langfristig und für verschiedene Formate und Medien entwickelt und dauerhaft positioniert werden.“ Franke arbeitet hauptberuflich als Kommunikationsmanager und hat schon einige Kommunikationskampagnen im Sicherheitsbereich realisiert.

Die Services werden grundsätzlich kostenfrei angeboten. Es geht darum, die große Nachfrage an Sicherheitsthemen zu bedienen und den Dialog zwischen der Öffentlichkeit und der sicherheitspolitischen Community stärker zu öffnen. „TDHJ und das FVS sind gemeinnützig organisiert. Aber natürlich freuen wir uns über Spenden, die unsere Arbeit unterstützten“, so Wasinger und Franke.

Anfragen und Kontakt:

The Defence Horizon Journal“ (contact@thedefencehorizon.org / +43 699 111 78748)

“Forum Vernetzte Sicherheit” (dialog@vernetztesicherheit.de / +49 152 336 888 69)

Weitere Informationen:

www.tdhj.org

www.vernetztesicherheit.de

https://www.linkedin.com/feed/update/urn:li:activity:7155471002930483200/

PAGE TOP