Kaum ein Thema bewegt viele Menschen wie das der „Sicherheit“. Terroranschläge, Cyberattacken, Krawalle, Einbrüche – all’ das erleben die Menschen durch die Medien, sozialen Netze oder auch manchmal unmittelbar. Viele fragen sich: „Welche Auswirkungen hat das eigentlich für uns vor Ort und wie können wir in unserer Region und auf der Welt für Frieden und Sicherheit sorgen?“

Diese Frage ist berechtigt. Es gibt sicher nicht DIE Antwort aber viele Überlegungen und Ansätze. Diese hat das FVS mit den Menschen vor Ort diskutiert. Dank der finanziellen Unterstützung durch die Bundeszentrale für politische Bildung hat das FVS eine Roadshow in den u.g. Städten durchgeführt. Kern der Roadshow war eine öffentliche Diskussionsveranstaltung in den jeweiligen Orten. Regionale Vertreter aus Politik und Behörden waren eingeladen, mit Bürgerinnen und Bürgern sowie Sicherheitsexperten zu diskutieren. Es bot sich damit die einmalige Gelegenheit, mit Vertretern von Polizei und Bundeswehr, Ordnungsamt und sicherheitspolitischem ThinkTank gemeinsam zu diskutieren. Direkt und vor Ort, nicht nur als „Zaungast“ bei den abendlichen Talkshows im Fernsehen.

Die Veranstaltungsorte 2016:

  • Annaberg-Buchholz
  • Bad Belzig
  • Bautzen
  • Brandenburg an der Havel
  • Luckenwalde
  • Mühlhausen/Thüringen
  • Neubrandenburg
  • Saalfeld/Saale
  • Stralsund
  • Zwickau

Das FVS ist derzeit dabei die Roadshow auch im Jahr 2017 weiter durchzuführen. Dabei wurden Anpassungen bei Themen und dem Konzept der Durchführung vorgenommen. Wir sind damit auch in der Lage, Spezialthemen zu adressieren sowie Multiplikatorenveranstaltungen durchzuführen. Bei Interesse und für nähere Informationen sprechen Sie uns gerne an.

Die Veranstaltungsorte 2017:

  • Mosbach (23. Mai, Thema: Schrottimmobilien)
  • Imshausen (30. Mai, Thema: Sicherheit allgemein)
  • Berlin (31. Mai, Thema: Organisierte Kriminalität)
  • Berlin (geplant 13. September)
  • Hamburg (geplant 20. September)
  • Hannover (geplant 27. September)
  • Kulmbach (geplant 10. Oktober)
  • Karlsruhe (geplant 11. Oktober)
  • Schwerin (geplant 12. Oktober)
  • Bitburg (geplant 6. Oktober)
  • München (geplant 8. Oktober)
  • Leipzig (geplant 15. November)
  • Dortmund (22. November)
  • Köln (geplant 29. November)
  • Wiesbaden (6. Dezember)
  • Berlin (geplant 13. Dezember)

Die Liste der Veranstaltungsorte wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.