„Zwischen Terror und Trinkgelage“

• IN

Der Titel in der Ostthüringer Zeitung lässt Schlimmes vermuten. Jedoch war die Diskussion des Forums Vernetzte Sicherheit im Rahmen der Roadshow in Mühlhausen geprägt vom guten Benehmen der Teilnehmer. So waren „Terror“ und „Trinkgelage“ zwar Thema – aber nicht Teil der Veranstaltung. Schnell wurde deutlich: Die Reaktionen auf die veränderte Sicherheitslage in Deutschland sind regional sehr unterschiedlich. In Mühlhausen steht fest: Die Kirmes sei ein so offenes Fest, so dass man keine Einlass- oder Rucksackkontrollen durchführen könne. Das sieht man in vielen Städten und Gemeinden Deutschlands anders. Den Artikel in der Ostthüringer Zeitung finden Sie hier.

 

 

KOMMENTAR HINTERLASSEN